FC Arpe/Wormbach im Krombacher Pokal Finale

Dem TSV Bigge/Olsberg fehlten gegen den FC Arpe/Wormbach Sekunden zur Sensation. Die Hausherren erwischten einen Traumstart und gingen schon in der zweiten Minute durch ein Tor von Nino Campos Pinheiro in Führung. Arpe/Wormbach steckte diesen frühen Rückschlag aber weg und glich nach 19 Minuten durch ein Eigentor von Oliver Günes aus. Bigge/Olsberg blieb aber dran, erzielte in der 32. Minute durch Kevin Dustin Schmitz das 2:1 und ging somit mit einer nicht unverdienten Führung in die Halbzeitpause.

 

Im zweiten Durchgang warfen die Gastgeber alles in die Waagschale, um die Überraschung zu schaffen und ins Endspiel einzuziehen. Arpe/Wormbach hingegen drängte mit zunehmender Spieldauer immer stärker auf den Ausgleichstreffer, doch die Zeit tickte für den A-Ligisten. In der dritten Minute der Nachspielzeit sah dann TSV-Abwehrspieler Marc Herkrath die Ampelkarte, ehe Erik Pieper Sekunden später den 2:2-Ausgleich markierte und den Bezirksligisten mit seinem Treffer in die Verlängerung rettete (90.+4).

 

In der Verlängerung ging der FC Arpe/Wormbach erstmals in Führung. Michael Pieper verwandelte in der 93. Minute einen Strafstoß zum 3:2 für die Gäste, wodurch die Aufgabe für den TSV Bigge/Olsberg in Unterzahl wahrlich nicht leichter wurde. Die Mannschaft von Trainer Dieter Möller gab sich aber nicht geschlagen und kämpfte bis zur 117. Minute, ehe Carsten Franke mit dem 4:2 alles klar machte und den FC Arpe/Wormbach ins Endspiel schoss.

 

Finale:

 

Damit stehen sich nun der Landesligist RW Erlinghausen und der Bezirksligist FC Arpe/Wormbach am Donnerstag, den 14. Mai (15:30 Uhr), im Kreispokal-Endspiel gegenüber, welches in Alme stattfindet.


Der Sieger fährt mit zur Brauereibesichtigung nach Krombach und erhält noch einen zusätzlichen Biergutschein!

Quelle: match-day.de